Direkte Kontaktaufnahme: 02663 9150619|info@stc-makler.de

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ)

Home/Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ)

Berufsunfähigkeitzusatzversicherung –

ein Zusatz, der die Arbeitskraft sichert.

© geargodz, Adobe Stock

© geargodz, Adobe Stock

Ihr größtes Kapital ist Ihre Arbeitskraft! Bei einem Verlust ist der gewohnte Lebensstandard gewöhnlich nicht zu halten und finanzielle Verpflichtungen können oftmals nicht mehr wahrgenommen werden. Um für dieses Fall gewappnet zu sein, gibt es die selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung (SBU) und die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ). Aber was ist eine Zusatzversicherung und mit welchen Produkten lässt sie sich kombinieren? Das erklärt Ihnen STC im Folgenden.

 

1. Was ist eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung (BUZ)?

Im Gegensatz zur selbstständigen Berufsunfähigkeitsabsicherung (SBU) ist die BUZ kein eigenständiger Vertrag. Sie wird in Kombination mit Risikolebensversicherungen oder Altersvorsorgeprodukten angeboten. Das können Renten- oder Kapitallebensversicherungen sein. Ebenso ist eine Kombination mit Riester und der Basisrente/ Rürup-Rente meist möglich.

© STC Research

© STC Research

 

Risikolebensversicherung + BUZ

Eine Kombination mit einer Risikolebensversicherung ist die häufigste Variante. Da es sich bei beiden Produkten um reine Absicherungsprodukte und keine Sparprodukte handelt wird eine Leistung nur fällig, wenn die Berufsunfähigkeit oder der Tod der versicherten Person eintritt.

Betriebliche Altersvorsorge + BUZ

Bei einer Kombination mit der betrieblichen Altersvorsorge kann der Vertrag in der Regel so gestaltet werden, dass im Fall der Berufsunfähigkeit weiterhin die Beiträge zur betrieblichen Altersvorsorge geleistet werden können. Es sollte allerdings darauf geachtet werden, dass eine private Weiterführung des Vertrags auch bei einem Ausscheiden aus dem Unternehmen möglich ist.

Private Altersvorsorge + BUZ

Oftmals ist bei klassischen oder fondsgebundenen Rentenversicherung, wie auch bei kapitalbildenden Lebensversicherungen die Möglichkeit gegeben eine BUZ einzuschließen. Auch hier kann neben der monatlichen Rente eine Weiterführung der Beiträge zur Altersvorsorge vereinbart werden. Allerdings ist die finanzielle Belastung durch die Kombination oft sehr hoch. Es ist zu beachten, dass bei einer Kündigung der Altersvorsorge in der Regel dann auch die Arbeitskraftsicherung verloren geht.

Basisrente/ Rürup-Rente + BUZ

Ist der Berufsunfähigkeitsschutz an eine Basisrente gekoppelt, so können die Beiträge meist steuerlich geltend gemacht werden. Das führt zu einer gewissen finanziellen Entlastung während der Erwerbsphase. Der Beitrag der BUZ darf dabei allerdings nicht mehr als 50 % des Gesamtbeitrags ausmachen.

Riester-Rente + BUZ

Auch bei Riester-Verträgen kann die Berufsunfähigkeit als Absicherung eingeschlossen werden, allerdings dürfen nur maximal 15 % der Beiträge dafür verwendet werden. Bei einem maximalen Jahresbeitrag von 2.100,- € für Riester-Verträge entspricht das einem monatlichen Beitrag von ca. 26 €. Für einen tatsächlichen Schutz zu wenig. Bestenfalls kann bei einer solchen Kombination der Riester-Beitrag und somit die Altersvorsorge gesichert werden.

 

2. Was wird geleistet?

Im Fall der Berufsunfähigkeit ist gewöhnlich eine Leistung in Form einer monatlichen Rente vereinbart. Der sogenannten Berufsunfähigkeitsrente. Im Fall der BU-Zusatzversicherung ist es außerdem oftmals möglich die weitere Beitragszahlung des Hauptprodukts einzuschließen. Der weitere Aufbau der so wichtigen Altersvorsorge ist dann auch im Fall der Berufsunfähigkeit gesichert.

  • monatliche Rente
  • Beitragszahlung für Altersvorsorge

 

3. Vor- und Nachteile der BUZ

Eins sei vorne weg gesagt: Eine Absicherung der Arbeitskraft ist für jeden sinnvoll. Ob als selbstständiger Tarif oder in Kombination mit einem Hauptvertrag, hängt dabei sehr stark von der individuellen Situation ab. Zu den Vorteilen gehören die oftmals weniger ausführlichen Gesundheitsfragen und die Möglichkeit die Beitragszahlung der Altersvorsorge abzusichern. Desweiteren können durch die Kombination von Altersvorsorge und Arbeitskraftsicherung oftmals Beitragseinsparungen realisiert werden. Allerdings ist eine mögliche Leistung bei der Verlust der eigenen Arbeitskraft dann an einen anderen Vertrag gebunden. Wird dieser gekündigt, so fällt gewöhnlich auch diese Absicherung weg. Zusätzlich besteht keine freie Auswahl des Anbieters, da eine Bindung zum Hauptprodukt vorhanden ist. Es gilt daher die Angebote und Preis-Leistungs-Verhältnisse genau zu prüfen! STC steht Ihnen dabei gerne zur Seite.

© STC Research

© STC Research

4. Fazit

Eine BUZ macht nicht für jeden Sinn! Wem genügend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen und zusätzlich keine Vorerkrankungen hat, der ist mit einer selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherung meist besser abgesichert. Ist eine solche Absicherung auf Grund von fehlenden Geldmitteln oder Vorerkrankungen nicht ohne weiteres möglich, kann die BUZ in Kombination mit einem Altersvorsorgeprodukt durchaus eine sinnvolle Alternative sein.

5. Persönliches Angebot

Sie haben Fragen zum Thema Altersvorsorge oder Arbeitskraftsicherung oder möchten ein konkretes Angebot? Füllen Sie einfach das folgende Kontaktformular aus und wir setzen und mit Ihnen in Verbindung – schnell und unkompliziert.

Ihr Name: (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse: (Pflichtfeld)

Ihr Geburtsdatum: (Pflichtfeld)

Wie ist Ihr aktueller Familienstand (ledig, verheiratet, geschieden)(Pflichtfeld)?

Wie ist Ihr aktuelles Beschäftigungsverhältnis (Azubi, Angestellter, Selbstständig, Beamter,...) (Pflichtfeld)?

Welchen Beruf üben Sie konkret aus (Pflichtfeld)?

Möchten Sie uns etwas Besonderes mitteilen (bereits bestehende Vorsorge, konkrete Fragen usw.?)

Ihre aktuellen Rentenbescheid oder bisherige Vorsorgeverträge können Sie gerne hier hochladen:

captcha

Bitte geben Sie den Code ein:


Quellen:

www.berufsunfähigkeitsversicherungen-testsieger.de (eingesehen am 27.09.2016)

www.1averbraucherportal.de (eingesehen am 27.09.2016)