STC-Lexikon

Startseite/STC-Lexikon/

Zahlungsunfähigkeit

Die Zahlungsunfähigkeit ist gegeben, wenn ein gerichtliches Insolvenzverfahren eröffnet oder dessen Eröffnung vom Gericht mangels Masse abgewiesen worden ist, wenn die Annahme eines Schuldenbereinigungsplanes vom Insolvenzgericht festgestellt worden ist, wenn mit sämtlichen Gläubigern ein außergerichtlicher Liquidations- oder Quotenvergleich zustande gekommen ist oder eine vom Versicherungsnehmer beantragte Maßnahme der Einzelzwangsvollstreckung in das Vermögen des Abnehmers nicht [...]

Von |August 27th, 2018|Kommentare deaktiviert für Zahlungsunfähigkeit

Zahlungsziel

Als Zahlungsziel bezeichnet man die von einem Unternehmen seinem Abnehmer bzw. Kunden eingeräumte Frist zur Bezahlung einer Rechnung.

Von |August 27th, 2018|Kommentare deaktiviert für Zahlungsziel

Zeitwert

Der Zeitwert ist der Wert einer Sache am Schadentag, der sich aus dem Neuwert der Sache unter Berücksichtigung von Alter und Verschleiß ergibt.

Von |April 23rd, 2019|Kommentare deaktiviert für Zeitwert

Zero-Day-Exploit

Der Zero-Day-Exploit ist die Ausnutzung einer Schwachstelle, die nur dem Entdecker bekannt ist und man mit dem Begriff charakterisiert. Die Öffentlichkeit und der Hersteller des betroffenen Produkts merken in der Regel erst dann die Schwachstelle, wenn Angriffe endeckt werden, die auf dieser Schwachstelle basieren.

Von |Juli 2nd, 2018|Kommentare deaktiviert für Zero-Day-Exploit

Zugriff

Die Nutzung von Informationen bzw. Daten über Zugriffsberechtigungen wird geregelt, welche Personen oder IT-Anwendungen bevollmächtigt sind, Informationen oder Daten zu nutzen oder Transaktionen durchzuführen.

Von |Juli 2nd, 2018|Kommentare deaktiviert für Zugriff

Zulassungsbescheinigung Teil 1

Zulassungsbescheinigung Teil 1 hat den deutschen Fahrzeugschein abgelöst und  wird benötigt für die Zulassung vom Kfz im Straßenverkehr. Der Fahrer muss die Zulassungsbescheinigung Teil 1 immer mit sich führen, wenn er ein Kraftfahrzeug führt. Ist das Dokument bei einer Polizeikontrolle nicht vorhanden, wird das nach § 48 Nr. 5 FVZ als Ordnungswidrigkeit eingestuft und mit einem Verwarnungsgeld von 10 Euro geahndet. Eine Kopie gilt NICHT als gültiger Ersatz für die Zulassungsbescheinigung Teil 1.

Von |September 25th, 2020|Kommentare deaktiviert für Zulassungsbescheinigung Teil 1

Zulassungsbescheinigung Teil 2

 Die Zulassungsbescheinigung Teil 2 ersetzt den deutschen Fahrzeugbrief und wird benötigt für die Zulassung von Kfz im  öffentlichen Straßenverkehr. Eingetragen ist dort der Tag der Erstzulassung sowie die Anzahl der Halter. Die Zulassungsbescheinigung Teil 2 sollte nicht im Fahrzeug mitgeführt oder aufbewahrt werden. Rechtlich gesehen ist die Zulassungsbescheinigung Teil 2 kein Eigentumsnachweis, jedoch ist die amtlich eingetragene Person über das Fahrzeug verfügungsberechtigt. Wird die Zulassungsbescheinigung Teil 2 gestohlen, lehnen manche Versicherer den Ersatz sogar ab.

Von |September 25th, 2020|Kommentare deaktiviert für Zulassungsbescheinigung Teil 2

Zusage

Unter einer Zusage ist zu verstehen, dass der Kreditversicherer das vom Versicherungsnehmer beantragte Kreditlimit für Forderungen gegen einen seiner Abnehmer bzw. Kunden annimmt.

Von |August 27th, 2018|Kommentare deaktiviert für Zusage