Problem „Niedrigzinsphase“ –

lohnt sich Geld anlegen noch?

Ist es im aktuellen Zinsumfeld überhaupt noch möglich, Geld sinnvoll anzulegen? Eine Frage, die besonders die eigene Altersvorsorge betrifft, denn die Leistungen der gesetzlichen Rente gehen immer weiter zurück. Es ist also mehr private Vorsorge nötig, doch gleichzeitig sind die Zinsen an den Kapitalmärkten so niedrig wie nie. Welche Auswirkungen das auf Ihre Altersvorsorge hat und wie Sie sich dennoch finanziell fürs Alter vorbereiten können, zeigt Ihnen STC.

 

1. Garantierte Zinsen fallen weiter

Der sogenannte „Garantiezins“ beschreibt die Verzinsung, die Anlegern bei Produkten zur Altersvorsorge wie beispielsweise der klassischen Rentenversicherung garantiert wird. Seit dem Jahr 2000 ist dieser Wert von 3,25% auf gerade einmal 1,25% gesunken und wird im Jahr 2017 auf 0,9% gesenkt. Dem heutigen Sparer wird also nur noch eine minimale Verzinsung zugesichert.

© STC Research, Quelle: Statista

© STC Research, Quelle: Statista

2. Überschussbeteiligungen sinken

Neben dem Garantiezins beteiligen Versicherer ihre Kunden oftmals an den laufenden Gewinnen des Unternehmens. Läuft es wirtschaftlich gut, sinken die zu zahlenden Beiträge oder die möglichen Renten erhöhen sich. Diese Überschussbeteiligungen ergeben mit dem Garantiezins gemeinsam die laufende Verzinsung eines Versicherungsunternehmens, also den Wert, den ein Kunde im Durchschnitt an Verzinsung erhalten hat. Auch dieser Wert ist seit dem Jahr 2000 stark rückläufig.

© STC Research, Quelle: Statista

© STC Research, Quelle: Statista

3. Folgen der Niedrigzinsphase

Aufgrund der niedrigen Zinsen und geringen Überschussbeteiligungen verlieren Vorsorgeprodukte mit einer klassischen, rein sicherheitsorientieren Geldanlage immer mehr an Bedeutung. Sie sind in der aktuellen Niedrigzinsphase nicht rentabel genug, um für die private Altersvorsorge geeignet zu sein. Als Alternative rücken daher immer mehr fondsgebundene Vorsorgevarianten in den Vordergrund.

  • Weg von klassischen Produkten, hin zu einer fondsgebundenen Anlage.

 

4. Fondsgebundene Produkte als Alternative

Um während der aktuellen Niedrigzinsphase noch eine sinnvolle Altersvorsorge zu betreiben, wählen immer mehr Sparer fondsgebundene Produkte. Je nach Produkt und Versicherer wird dabei das Geld in Aktien-, Renten- oder Immobilienfonds angelegt. Ebenso ist eine Investition in sogenannte ETF’s (Indexfonds) möglich. Da sich solche Indexfonds besonders für eine langfristige Geldanlage lohnen, ist eine Kombination mit der betrieblichen Altersvorsorge oder fondsgebundenen Rentenversicherung oftmals sehr sinnvoll. So können gute Renditechancen mit einem überschaubaren Risiko kombiniert und eine gute Altersvorsorge gesichert werden. ETF’s sind in der Regel

  • kostengünstig
  • transparent
  • jederzeit handelbar
  • besitzen meist eine gute Risikostreuung

Nicht jedes fondsgebundene Produkt oder jeder ETF ist gut! Besonders bei den Kosten und der Risikostreuung unterscheiden sich die Anlagemöglichkeiten stark. Es ist daher wichtig, sich genau über die gewünschte Anlage zu informieren. STC hilft Ihnen gerne, das richtige Anlageprodukt für Sie zu finden. Damit es sich auch für Sie lohnt, Geld anzulegen.

Weitere Informationen: ETF’s – Geldanlage in Indexfonds

 

5. Kontakt

Sie haben Fragen zum Thema Altersvorsorge oder möchten unseren STC-Service zur Altersvorsorge nutzen? Dann füllen Sie einfach das folgende Kontaktformular aus und wir setzen und schnellsmöglich mit Ihnen in Verbindung – einfach und unkompliziert.

    Ihr Name: (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse: (Pflichtfeld)

    Ihr Geburtsdatum: (Pflichtfeld)

    Wie ist Ihr aktueller Familienstand (ledig, verheiratet, geschieden)(Pflichtfeld)?

    Wie ist Ihr aktuelles Beschäftigungsverhältnis (Azubi, Angestellter, Selbstständig, Beamter,...) (Pflichtfeld)?

    Welchen Beruf üben Sie konkret aus (Pflichtfeld)?

    Möchten Sie uns etwas Besonderes mitteilen (bereits bestehende Vorsorge, konkrete Fragen usw.?)

    Ihre aktuellen Rentenbescheid oder bisherige Vorsorgeverträge können Sie gerne hier hochladen: