Direkte Kontaktaufnahme: 02663 9150619|info@stc-makler.de
Home/Allgemein/Prognosemärkte und Social Trading

Prognosemärkte und Social Trading

Von Prognosen und sozialem Handel

Wie das Prinzip der Schwarmintelligenz die Kapitalmärkte verändert.

Neue Technologien und digitale Plattformen bieten ihren Nutzern so manchen Vorteil. Ganz besonders einer davon krempelt die Welt der Kapitalmärkte zurzeit um: Die Möglichkeit, aus unzähligen Meinungen den Durchschnitt zu errechnen und so tausende von Menschen gleichzeitig zu befragen. Was bedeutet diese Möglichkeit für die Kapitalmärkte und wie können Anleger sie nutzen? STC stellt zwei der wichtigsten Finanzinnovationen für Sie vor.

.

1. Prognosemärkte und Schwarmintelligenz

Prognosemärkte sind Plattformen, die Schwarmintelligenz nutzen, um zukünftige Ereignisse vorherzusagen. Dabei kann es sich um Börsenkurse, aber auch um politische Ereignisse oder gar klimatische Veränderungen handeln. Die Idee dahinter ist, dass, wenn Märkte von realen Ereignissen beeinflusst werden, man auch durch einen Blick auf die Märkte Rückschlüsse auf reale Ereignisse ziehen kann. Aber wie genau funktioniert das?

.

1.1 Was ist Schwarmintelligenz?

Schwarmintelligenz oder „die Weisheit der Masse“ bezeichnet das Konzept, das besagt, dass Entscheidungen, die von einer Masse getroffen werden, oft besser ausfallen als solche, die von einer einzigen Person getroffen werden, weil die Vielfalt der einzelnen Meinungen zu einem Durchschnittswert führt. Schätzt z.B. eine einzelne Person die Anzahl von Murmeln in einem Glas, so liegt sie vermutlich falsch. Je mehr Menschen jedoch ihre eigene Schätzung abgeben, umso wahrscheinlicher wird es, dass der Durchschnittswert der Realität entspricht.

„Bei Vorhersagen geht es nicht darum, Recht zu haben, sondern bereit zu sein.“

M. Cooper, 2016

.

.

1.2 Wie funktionieren Prognosemärkte?

Prognosemärkte nutzen das Prinzip „Schwarmintelligenz“ und die Dynamik von Angebot und Nachfrage, um Vorhersagen über zukünftige Ereignisse zu treffen.

Ein Beispiel: Eine Plattform im Internet bietet Nutzern die Möglichkeit, mit fiktiver Währung „Anteile“ an Filmen zu kaufen, die in den nächsten Monaten oder Jahren erscheinen werden. Obwohl sich für die Nutzer kein echter Gewinn oder Verlust ergibt, führt die schiere Masse der „Investoren“ dazu, dass die Plattform überraschend zuverlässig vorhersagen kann, welche Filme wie viel Geld einspielen werden.

Dieses Prinzip lässt sich natürlich nicht nur auf Hollywood anwenden, sondern auch auf andere Ereignisse. Prognosemärkte, die geschaffen wurden, um die Ergebnisse von US-Wahlen vorauszusagen, konnten dies teilweise besser als offizielle Umfragen. Doch nicht nur Politik ist ein Bereich, in dem es sich lohnt, über die Zukunft bescheid zu wissen: Auch immer mehr Finanzunternehmen nutzen Prognosemärkte, um vorherzusagen, wie sich bestimmte Aktien entwickeln werden.

Beispiel und Video: Augur

Augur ist ein Beispiel für einen Prognosemarkt (engl. Prediction market), der es Nutzern erlaubt, in reale Ereignisse zu investieren. Dabei nutzt Augur dezentralisierte Daten, wodurch sowohl Investment als auch Ergebnis in der Hand der Community liegen. Das folgende Video illustriert sowohl Augurs Geschäftsmodell als auch das Prinzip Prognosemarkt.

.

2. Social Trading

Social Trading ist ein weiterer Weg für Anleger, Schwarmintelligenz zu nutzen, um Investmententscheidungen zu treffen: Auf Online-Plattformen stellen Trader genau dar, wie ihre Geschäftsstrategie aussieht, wie sie bestimmte Aktien bewerten und sogar, wie genau ihr Portfolio aussieht. Die Mitglieder der Plattform können die Entscheidungen eines Traders lesen und kommentieren – vor allem können sie aber einzelne Entscheidungen oder auch ganz Portfolios mit ihrem eigenen Kapital nachahmen.

Die meisten Social-Trading-Plattformen bieten für das direkte Nachbilden eines Portfolios eine automatische Möglichkeit: Wer einem Trader „folgen“ möchte, investiert einen bestimmten Betrag direkt über die Plattform in genau die Aktien, in die der Trader investiert. Dies bietet den Nutzern eine Möglichkeit der Entscheidungsfindung; zugleich profitiert der Trader von dem Austausch mit tausenden anderen Investoren.

©STC Research

.

3. Die STC-Anlagenberatung

Sie möchten Ihr Vermögen anlegen und sind auf der Suche nach einem Partner, der Sie mit Know-How, Kontakten und vor allem ganz nach Ihren Vorstellungen unterstützt? Die STC Vermögensberatung steht Ihnen in allen Fragen rund um Ihre Finanzanlagen zur Seite. Füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin – unverbindlich und kostenlos.

Ihr Name (Pflichtfeld):

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld):

Ihre Telefonnummer:

Zeitpunkt des gewünschten Rückrufs:

Betreff:

Ihre Nachricht:

captcha

Bitte geben Sie den Code ein:


Titelbild: ©REDPIXEL, Adobe Stock

By |September 27th, 2018|Allgemein|0 Comments