Von Anfang an dabei –

als Berufseinsteiger mit der Riester-Rente vorsorgen.

© nd3000, Adobe Stock

© nd3000, Adobe Stock

Mit dem ersten Gehalt hat man einiges im Blick, nur nicht unbedingt die eigene Altersvorsorge. Dabei kann sich frühes Absichern als sehr lukrativ gestalten – egal, wie hoch das Einkommen ist. Eine mögliche Vorsorgeform ist die Riester-Rente, eine private Absicherung, die durch staatliche Zulagen gefördert wird. Ein finanzielles Geschenk, welches Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

 

1. So funktioniert die Riester-Rente

Neben den „normalen“ Einzahlungen in die gesetzliche Rentenversicherung gibt es bei der Riester-Rente bestimmte Zulagen, die je nach Alter und Familienstatus ausgezahlt werden. Daher besteht die Riester-Rente aus zwei Komponenten:

So funktioniert Riester

1.1 Wie viel müssen Sie einzahlen?

Um in den Genuß der staatlichen Zulagen zu gelangen, müssen Sie einen Mindestbeitrag einzahlen. Dieser „Sockelbetrag“ beläuft sich auf mind. 60,- € im Jahr.  Berechnet wird er nach folgender Formel: 4% des rentenversicherungspflichtigen Einkommens des Vorjahres (max. 2.100,- €) abzüglich der Zulagen. Daraus entsteht folgender Überblick mit exemplarischen Einkommenshöhen und deren Beitragszahlungen:

Einkommen Riester Beiträge

 

1.2 Welche staatlichen Zulagen gibt es?

Grundsätzlich gibt es für Erwachsene eine Zulage von 175,- €. Besonders spannend ist allerdings der sogenannte „Berufseinsteigerbonus“ – junge Erwachsene (unter 25 Jahren) erhalten bei einer Riester-Rente mit eigenem Vertrag einen einmaligen Bonus von 200,- €.

Ein finanzielles Geschenk, für welches sich die frühe Absicherung lohnt.

1

 

 

1.3 Beispiele Riester-Rente für Berufseinsteiger

Dass sich die Riester-Rente vor allem für junge Berufseinsteiger lohnt, zeigt nicht nur der Berufseinsteigerbonus.

 

Berufseinsteiger (20 Jahre alt), Jahresverdienst im Vorjahr 7.800,- €, Monatsverdienst 650,- €.

© STC Research

Ein Blick auf die Tabelle macht deutlich:

Während der Berufseinsteiger monatlich nur ca. 13,- € bzw. insgesamt 137,- € im Jahr einzahlt, kommen 312,- € im Vertrag an. So finanziert der Staat die Riester-Rente zu 56%!

 

2. Ihr Riester-Rechner und Angebot

Seien Sie auch von Anfang an dabei – beim cleveren Sparen. Mithilfe unseres Riester-Rechners können Sie ganz einfach Ihre persönliche Riester-Rente ausrechnen. Denn was überzeugt mehr, als konkrete Zahlenbeispiele? Dort können Sie uns zudem mit dem speziellen Kontaktformular erreichen, damit wir Ihnen das ideale Angebot bereiten können.