Ursachen einer Berufsunfähigkeit –

was sind die häufigsten Auslöser?

Das Spektrum der Krankheiten, die zur Berufsunfähigkeit führen, ist groß. In den letzten Jahrzehnten haben sich die Erkrankungen, die zur Berufsunfähigkeit führen, stark gewandelt. In den 60-er Jahren traten Fälle von Berufsunfähigkeit in erster Linie aufgrund von körperlichen Gebrechen ein. Heutzutage stehen psychische Erkrankungen ganz oben – Tendenz steigend! STC verrät Ihnen im folgenden, welche Krankheiten besonders häufig zum Berufsausstieg führen.

 

1. Ursachenstatistik

AuslserBerufsunfhigkeit

© STC Research

1.1 Psychische Erkrankungen

Psychische Krankheiten sind immer häufiger Ursache für Berufsunfähigkeit. Grund hierfür ist unter anderem der erhöhte Stress am Arbeitsplatz. Gerade bei psychischen Erkrankungen ist die Feststellung der Berufsunfähigkeit sehr schwierig. Ausmaß und Auswirkungen psychischer Krankheiten lassen sich nur schwer beurteilen.

Burn-Out
Burn-Out  ist gekennzeichnet durch ein Gefühl des Ausgebranntseins und der Leere. Es handelt sich hierbei um eine ernstzunehmende Erkrankung, die jedoch von vielen Versicherern aufgrund des erschwerten Nachweises nicht abgesichert wird.
Depressionen
Depressionen sind ebenfalls eine häufige Form psychischen Leidens. Sie können ohne Auslöser oder durch Krankheit, Todesfälle in der Familie oder Bekanntenkreis, Erfolgsmangel jeglicher Art, Mobbing oder auch durch finanzielle oder persönliche Belastungen auftreten.

1.2 Skelett- und Bewegungsapparat

In den meisten Fällen treten Erkrankungen am Skelett- und Bewegungsapparat durch starke körperliche Belastung auf. Die häufigste Erkrankung in diesem Bereich ist der Bandscheibenvorfall.

 

1.3 Krebserkrankungen

Bei Männern in Deutschland ist der Prostatakrebs die häufigste Krebserkrankung. Bei den Frauen ist es der Brustkrebs. Insgesamt erkranken rund 500.000 Menschen in Deutschland an Krebs.

 

1.4 Herz- und Gefäßerkrankungen

Herzerkrankungen, wie Herzinsuffizienz oder Herzinfarkt und Gefäßerkrankungen, wie Bluthochdruck (arterielle Hypertonie) führen ebenfalls häufig zum Verlust der Arbeitskraft.

 

1.5 Unfälle

Fast jede zehnte Berufsunfähigkeit ist die Folge eines Unfalls, bei dem die geistigen oder körperlichen Leistungen des Unfallopfers beeinträchtigt wurden.

 

1.6 Sonstige Krankheiten

Diese weiteren Erkrankungen führen häufig zum Berufsausstieg:

  • Stoffwechselerkrankungen
  • Nervenerkrankungen
  • Suchterkrankungen

 

2. Berufe mit hohem Berufsunfähigkeitsrisiko

Diese Berufe sind besonders häufig betroffen.

Statistik Erwerbsunfähigkeitsrenten

© STC Research, Quelle: Statistisches Bundesamt

3. Wahrscheinlichkeit berufsunfähig zu werden

Die oft verdrängte Wahrheit: statistisch gesehen werden ca. 40 % der heute 20-jährigen bis zum Ende ihres Berufslebens berufsunfähig.

 

Wahrscheinlichkeit BU zu werden nach Altersgruppen

© STC Research, Quelle: Statistisches Bundesamt

4. Ihr persönliches Angebot

Auch Sie möchten Ihre Arbeitskraft absichern? STC erstellt Ihnen gerne unverbindlich und kostenlos ein Angebot. Nutzen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular.

    Ihr Name: (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse: (Pflichtfeld)

    Ihr Geburtsdatum: (Pflichtfeld)

    Wie ist Ihr aktuelles Beschäftigungsverhältnis (Azubi, Angestellter, Selbstständig, Beamter,...)(Pflichtfeld)?

    Welchen Beruf üben Sie konkret aus (Pflichtfeld)?

    Möchten Sie uns etwas Besonderes mitteilen (Vorerkrankungen, bereits bestehende Absicherungen, konkrete Fragen usw.?)

    Untersuchungsberichte oä. können Sie gerne hier hochladen:

     


    Letzte Änderung: 21.06.2016

    Quellen:

    de.statista.com – Gefährlichste Berufe (eingesehen am 21.06.2016)

    de.statista.com – Wahrscheinlichkeit berufsunfähig zu werden (eingesehen am 21.06.2016)

    www.krebshilfe.de (eingesehen am 21.06.2016)