Eine gute Absicherung mit entsprechenden Versicherungen ist wichtig. Doch welche Versicherungen brauchen Sie? Es gibt unzählig viele Möglichkeiten sich zu versichern, doch nicht alle sind für jeden relevant. Ein Single braucht andere Policen als Familien. Eine Berufseinsteigerin setzt andere Prioritäten bei der Absicherung als eine Rentnerin. Je nach individueller Lebenssituation sind verschiedene Versicherungen wichtig. Auf welche Versicherungen Sie nicht verzichten sollten, zeigt Ihnen STC.

Um den Überblick im Durcheinander der verschiedenen Policen zu behalten, müssen Sie klare Prioritäten setzen. Risiken lassen sich nach der Eintrittswahrscheinlichkeit und der Auswirkung bewerten. Da keine 100-prozentige Absicherung möglich ist, gilt der Grundsatz:

Existenzielle Risiken (hohe Auswirkungen) haben Vorrang vor normalen Risiken (geringe Auswirkungen).

Die Eintrittswahrscheinlichkeit wird nachrangig bewertet. Welche Versicherungen Sie jetzt benötigen, zeigen wir Ihnen anhand einer Bedarfspyramide. Diese wird in drei Prioritäten untergliedert, wobei die erste Instanz die wichtigste ist.

1. Existenzabsicherung

Die erste Instanz stellt die Existenzabsicherung dar und bildet somit das Fundament der Pyramide. Diese Versicherungen sind unabdingbar und sollten daher bei keinem fehlen. Gegliedert werden diese in Arbeitskraftabsicherung, Absicherung der Gesundheitsversorgung und private Haftpflichtrisiken.

.

.

1.1 Arbeitskraftabsicherung

Einer der wichtigsten Punkte ist hierbei die Arbeitskraftsicherung. Diese sorgt dafür, dass Sie auch nach einem schlimmen Unfall oder einer schweren Krankheit langfristig finanziell stabil bleiben. Der Versicherungsmarkt bietet hierbei viele unterschiedliche Produkte an. Die Auswahl des geeigneten Produktes ist von vielen Faktoren abhängig. Der Berufsstand und mögliche Vorerkrankungen, aber auch das vorhandene Budget spielen eine Rolle bei der Auswahl des individuellen Versicherungsschutzes. Welche Absicherungen für die Arbeitskraft möglich sind, listen wir Ihnen hier auf:

  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Private Erwerbsunfähigkeitsversicherung
  • Grundunfähigkeitsversicherung
  • Private Unfallversicherung
  • Absicherung gegen Schwere Krankheiten
  • Pflegerente
  • Gesetzliche Rentenversicherung ! Aber erst nach 5 Jahren Einzahlung und zur Verfügung steht nur ein geringer Teil der Erwerbsminderungsrente

Es gibt natürlich noch weitere Absicherungen der Arbeitskraft. Je nach individueller Situation und Lebensphase passen ganz unterschiedliche Absicherungsmöglichkeiten. Weitere Informationen zur Arbeitskraftabsicherung finden Sie hier.

Wir helfen Ihnen natürlich gern bei der Auswahl des geeigneten Produktes, das ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Umstände abgestimmt ist.

.

Arbeitskraftabsicherung

.

Unfallversicherung online abschließen

1.2 Absicherung der Gesundheitsversorgung

Gesundheit ist eines der höchsten Güter, die ein Mensch haben kann. Sie entscheidet direkt über Ihre Lebensqualität und darüber, wie Sie Ihre Zeit nutzen können. Dementsprechend kann es ein Schock sein, wenn zu einer Krankheit oder Verletzung auch noch hohe Behandlungskosten kommen. Damit keinem Menschen ärztliche Behandlung vorenthalten wird, gibt es in Deutschland die gesetzliche Krankenversicherung (GKV). Diese ist verpflichtend und garantiert auf Basis eines Solidaritätssystems jedem*r Bürger*in eine medizinische Grundversorgung. Da diese Grundversorgung dem Patienten wenig Freiraum bietet und viele Leistungen gar nicht abgedeckt werden, entscheiden sich immer mehr Menschen für eine erhöhte Sicherheit in Form der privaten Krankenvollversicherung (PKV).

  • Gesetzliche Krankenversicherung
  • Private Krankenversicherung

.

GKV –Vergleichsrechner

.

Private Krankenversicherung

.

Optional kann dieser Bereich mit Zusatzversicherungen erweitert werden, welche aber nicht in dem Bereich der Existenzabsicherung fallen.

1.3 Private Haftpflichtrisiken

Nach dem Gesetz haften Sie für alle Schäden, die Sie jemand anderem schuldhaft zugefügt haben – und zwar in unbegrenzter Höhe. Bei einer privaten Haftpflichtversicherung ist sogar grobe Fahrlässigkeit mitversichert. Ausgeschlossen hingegen sind Schäden, die absichtlich verursacht wurden. Zu den Absicherungsmöglichkeiten der Haftpflichtrisiken gehören:

  • Private Haftpflichtversicherung
  • KFZ-Versicherung (Pflichtversicherung)

  • Tierhalterversicherung
  • Gewässerschadenversicherung
  • Haus- und Grundbesitzversicherung
  • Bauherrenhaftpflicht

.

.

Online vergleichen und abschließen

Privathaftpflicht (online vergleichen)
Privathaftpflicht (Haftpflichtkasse)
KFZ-Versicherung (online vergleichen)
Tierhalter-Haftpflicht (Haftpflichtkasse)
Gewässerschaden (Haftpflichtkasse)
Haus- und Grundbesitzer (Haftpflichtkasse)
Bauherrenhaftpflicht (Haftpflichtkasse)

2. Vermögenssicherung

.

.

Der zweite Baustein, um den Sie sich kümmern sollten, ist die Vermögenssicherung. Hier geht es nicht mehr um Ihre eigene Existenz, sondern um Ihren Besitz. Sind Vermögenswerte wie beispielsweise Sachwerte, ein privates Gebäude oder Wertgegenstände vorhanden, sollten Sie diese absichern.

Dazu zählen:

  • Hausratversicherung
  • Gebäudeversicherung
  • KFZ-Kaskoversicherung
  • Rechtsschutzversicherung

.

Je nach individueller Lebenssituation und Präferenzen benötigen Sie nicht alle aufgezählten Versicherungen. Gern helfen wir Ihnen bei der richtigen Wahl.

Hausrat
Wohngebäude
Rechtsschutz

3. Vermögensaufbau

Ist Ihre Fundament stabil, können Sie darauf aufbauen: Die dritte Instanz der Bedarfspyramide ist der Vermögensaufbau. In diesen Bereich gehören langfristige Liquidität und die Ausrichtung auf den zukünftigen finanziellen Erfolg.

  • Riester-Rente

  • Betriebliche Altersversorgung
  • Basisrente
  • Sparplan
  • ETF’s
  • Fonds
  • usw.

.

Eine Lösung bietet hierbei das Drei-Topf-Modell, eine der einfachsten Strategien im Vermögensaufbau. STC zeigt Ihnen, wie Sie mit dem Modell clever sparen und gibt Ihnen eine Orientierung, wie das Geld über die drei Töpfe verteilt werden kann.

.

Vermögensberatung bei STC

.

Drei-Topf-Modell

4. Der Schutzkreis

Versichern bedeutet, die finanziellen Folgen eines Risikos zu einem vereinbarten Teil an einen Anderen (Versicherer) zu übertragen. Welche Versicherungen dabei eine Rolle spielen, hängt ganz von Ihren persönlichen Bedürfnissen und Ihrer Lebenssituation ab. Grundsätzlich sollten aber die aufgezeigten Schwerpunkte bei jedem abgesichert sein.

.

Je nachdem, wie Ihre individuelle Situation aussieht, müssen weitere Absicherungsmöglichkeiten in Betracht gezogen oder können außen vor gelassen werden. STC hilft Ihnen dabei, die passenden Versicherungen für Ihre Bedürfnisse zu finden und abzuschließen. Kontaktieren Sie uns gern!

5. Kontakt

    Ihr Name (Pflichtfeld):

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld):

    Ihre Telefonnummer:

    Zeitpunkt des gewünschten Rückrufs:

    Betreff:

    Ihre Nachricht: