Unter Eigentumsvorbehalt ist die Übergabe einer beweglichen Sache unter einer aufschiebenden Bedingung zu verstehen. Bei Vereinbarung eines Eigentumsvorbehalts bleibt die gelieferte Ware bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Lieferanten. Neben dem einfachen Eigentumsvorbehalt gibt es auch den verlängerten Eigentumsvorbehalt (ermöglicht es einem Zwischenhändler, die Ware weiter zu veräußern) und den erweiterten Eigentumsvorbehalt (sichert neben der sich aus dem konkreten Vertragsverhältnis ergebenden Forderung zusätzlich weitere Forderungen aus der Geschäftsbeziehung ab).

Ähnliche Entries