Verletztengeld

Sollte der Versicherungsnehmer aufgrund eines Unfalls arbeitsunfähig werden, wird für diese Zeit ein Verletztengeld in Höhe des Krankengeldes in der gesetzlichen Krankenversicherung gezahlt. Allerdings nur dann, wenn kein Krankengeld oder ähnliches bezogen wird.